Line up: Arcade Fire, Explosions in the Sky, Grandaddy, Steaming Satellites, Get Well Soon

Ahoi! The Full Hit of Summer

Jul
11
WANN
Di 11. Jul 2017
Einlass 14:00
Beginn 15:00
WO
Donaupark Donaulände
4010 Linz

WARUM TICKETS AUF PSI2 KAUFEN?

"Print@home" gibt dir die Möglichkeit, online Tickets schnell und günstig von Zuhause aus zu drucken und dann beim Einlass vorzuzeigen. Die Bezahlung ist mit Kreditkarte, Überweisung, PayPal und Paybox möglich. Klicke auf eine Show um Tickets auszuwählen.
Normalpreis
{{item.NormalPrice | numeraljs:'$ 0.00'}}
Actionspreis
{{item.ReducedPrice | numeraljs:'$ 0.00'}}
Kontingent derzeit erschöpft!
Promotioncode erfolgreich eingelöst!
Promotioncode ungültig!

ARCADE FIRE (einziges Österreich-Festival)

Auf "Neon Bible" (2007) folgte 2010 das Album "The Suburbs", mit dem Arcade Fire in den USA und England direkt an die Spitze der Hitparaden schossen und mit einem Grammy in der Kategorie Album des Jahres belohnt wurden. Das Kunststück, dem kreativen Stillstand auszuweichen und dabei sowohl Fans als auch Kritik zufriedenzustellen, hat man seitdem nie verlernt. Mit dem vierten und bislang letzten (Doppel-)Album "Reflektor" schuf die Band "a dark disco classic" (The Times), "an art rock epic" (The Telegraph), das sich mit prominenten Gästen wie James Murphy (LCD Soundsystem) und David Bowie schmücken darf. Spätestens mit dem Segen des Thin White Duke haben Win Butler, Régine Chassagne, Richard Reed Parry, William Butler, Tim Kingsbury, Sarah Neufeld und Jeremy Gara ihren Platz im Olymp des Musikbusiness gefunden.

2017 werden Arcade Fire nur eine Handvoll ausgewählter Headliner-Shows spielen. Was für die im Vorjahr mit Sigur Rós und Beirut begonnene Erfolgsgeschichte von Ahoi! The Full Hit Of Summer bedeutet: Der Sommernachtstraum geht weiter und unser Festival-Motto "Quality music for quality people" erwacht zu neuem Leben!

EXPLOSIONS IN THE SKY

Die großartige Instrumental-Postrock-Band aus Austin, Texas veröffentlichte soeben ihr mittlerweile siebtes Studioalbum. Neun Tracks, die die bis dato anspruchsvollste und ambitionierteste Arbeit von Explosions In The Sky darstellen. Es ist ihr erster Longplayer, der nicht vollständig von der Band allein (sondern gemeinsam mit Grammy-Preisträger John Congleton) produziert wurde, ein mitreißendes Werk, dessen Sound in unerwartete Dimensionen aufbricht: "The Wilderness" kombiniert die Kraft des einzelnen Songs mit der filmmusikalischen Sensibilität, für die Explosions In The Sky bei vielen Filmkomponisten so geschätzt werden.

Neben dem Stilmittel der Wallung und des dynamischen Aufschichten von Türmen aus Lines und Sounds fällt die umwerfende filmmusikalische Sensibilität (zwischen Science Fiction und Landschaft) auf, mit progressiven Elementen, wabernden Momenten zwischen HD-Ambient-Chords und Klavier- Orgelchords mit entfernten Wummerbeats und sich um sich selbst drehenden Gitarrenriff- Wiederholungen.

Wenn ihr 2003er Album "The Earth Is Not A Cold Dead Sky" der karrieredefinierende Release der Bandgeschichte war, dann ist "The Wilderness" das der Neuerfindung. 

GRANDADDY

Das fünfte Album der Band - "Last Place". Es wurde in den vergangenen Jahren geschrieben und aufgenommen. Wie immer verarbeitet Sänger und Songwriter Lytle darauf entweder gescheiterte Beziehungen oder er beschreibt mit schrägem Blick die Probleme der heutigen Gesellschaft. Wie immer vermischt die Band Themen wie Natur, Technik und Fortschritt mit einer gewissen Nostalgie, die dem Hörer mitteilen möchte, dass alles irgendwie (irgendwann) gut wird. Dabei klingen Grandaddy akustisch und zurückgenommen ("Songbird´s Son"), introvertiert ("The Boat Is In The Barn") oder wie eine Soft-Rock-Band ("This Is The Part"). Die bandeigene Verschrobenheit umfasst hingegen jeden einzelnen der Songs auf "Last Place".

STEAMING SATELLITES

Von unendlichen Weiten zu maximaler Verdichtung: Die Salzburger Spacerocker schlagen Haken zwischen supersattem 70ies Rock, sexy Funk und raffinierter Pop- Epik. Ein aufregend einzigartiger Stilmix. Das weiß man nicht nur in Österreich, sondern bis nach Übersee.

Drei international hochgelobte Alben haben SteamingSatellites bisher veröffentlicht. Außerdem sorgten sie für den vielleicht stärksten Soundtrack-Moment der letzten Jahre - "How Dare You" vom 2011er Album "The Mustache Mozart Affaire" veredelte den international erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Indie-Alpen-Western "Das Finstere Tal" - und spielten unzählige Shows u.a. mit Thin Lizzy, The Ravonettes oder ihren Freunden Portugal. The Man.

GET WELL SOON

Seit 2003 arbeitet sich das Mannheimer Pop-Genie Konstantin Gropper mit symphonischem, aufwändig produziertem, filigran arrangiertem Pop langsam durch einen bunt-verwunschenen Themenpark aus alten Karussells und Geisterbahnen, Gauklerbuden und Zuckerwatte-Ständen. Gropper gießt bei seinem Projekt Get Well Soon ein Füllhorn an Opulenz, Melodienschwere
und Arrangeurskunst über den Hörer aus, das schlicht überwältigt. Auf seinen Alben trifft Spaghetti-Western auf Mariachi-Wüstenmusik, epische Düsterkeit auf majestätische Erhabenheit. Großes Kino, fürwahr.

Kein Wunder also, dass Gropper in den letzten Jahren zu einem der meistbeschäftigten Filmkomponisten Deutschlands avanciert ist. Daneben fand er aber auch Zeit, das letzte Casper-Album zu produzieren, Schauspielmusik zu schreiben oder mit dem Orchestre National d'Ile de France zusammenzuarbeiten.

Diesmal dürfen wir uns beim Ahoi! The Full Hit Of Summer über einen der heuer sehr raren Live-Auftritte von Konstantin Gropper und seiner Band freuen dürfen. 

LINKS:

www.arcadefire.com

https://explosionsinthesky.com

http://www.grandaddymusic.com

http://www.steamingsatellites.de

http://www.youwillgetwellsoon.com

www.posthof.at

Festivalordnung 

VIDEOS 

 
 
 
 
 
Über PSI music Kontakt / Presse / Impressum AGB